Fotografien
Landkarte Schottlands
Fotografien Schottlands

Schottland, Landesteil des Vereinigten Königreiches Großbritannien und Nordirland, das sich über das nördliche Drittel der Insel Großbritannien erstreckt. Die Königshäuser von Schottland und England wurden 1603 als Personalunion unter Jakob I. vereint, die Vereinigung Englands und Schottlands zur Realunion (u. a. durch die Vereinigung des schottischen und des englischen Parlaments) erfolgte 1707. Schottland hat jedoch bis zum heutigen Tag sein eigenes Gerichtswesen, seine eigene Kirche und ein stark abweichendes Bildungswesen sowie das Recht auf eigene Banknoten bewahrt, und seit 1999 verfügt es wieder über ein eigenes Parlament und begrenzte innere Autonomie.

Karte Schottlands
Landkarte Schottlands
karte Schottland. Encarta
Schottland grenzt im Norden an den Atlantischen Ozean, im Osten an die Nordsee, im Südosten an England und im Süden an den Solway Firth und an die Irische See. Im Westen liegen der Atlantische Ozean und der Nordkanal, der zwischen Irland und der britischen Hauptinsel verläuft.
Als geopolitische Einheit umfasst Schottland 186 nahe gelegene Inseln, die zum größten Teil drei Inselgruppen zugeordnet werden: den Hebriden (Innere und Äußere Hebriden) nordwestlich vor der schottischen Küste, den Orkney-Inseln im Nordosten und den Shetland-Inseln nordöstlich der Orkney-Inseln. Die größte der übrigen Inseln ist Arran vor der Westküste im Firth of Clyde. Die Fläche Schottlands beläuft sich mit den zugehörigen Inseln auf 78 080 Quadratkilometer. Binnengewässer machen ungefähr eine Fläche von 1 500 Quadratkilometern aus. Die Hauptstadt ist Edinburgh, ein ökonomisches und kulturelles Zentrum. "Schottland" Microsoft® Encarta® Online-Enzyklopädie 2009
http://de.encarta.msn.com © 1997-2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Benutzerdefinierte Suche